Notice: Undefined variable: fp_slide_type in /srv/www/htdocs/berliner-weisse-kultur/www.berlinerweissekultur.com/wp-content/plugins/briefcase-elementor-widgets/widgets/bew_fullpage.php on line 1928

Notice: Undefined variable: fullpage_section_fade in /srv/www/htdocs/berliner-weisse-kultur/www.berlinerweissekultur.com/wp-content/plugins/briefcase-elementor-widgets/widgets/bew_fullpage.php on line 1944

Notice: Undefined variable: fullpage_section_fade in /srv/www/htdocs/berliner-weisse-kultur/www.berlinerweissekultur.com/wp-content/plugins/briefcase-elementor-widgets/widgets/bew_fullpage.php on line 1944

Notice: Undefined variable: fullpage_section_fade in /srv/www/htdocs/berliner-weisse-kultur/www.berlinerweissekultur.com/wp-content/plugins/briefcase-elementor-widgets/widgets/bew_fullpage.php on line 1944

Notice: Undefined variable: fullpage_section_fade in /srv/www/htdocs/berliner-weisse-kultur/www.berlinerweissekultur.com/wp-content/plugins/briefcase-elementor-widgets/widgets/bew_fullpage.php on line 1944

Notice: Undefined variable: fullpage_section_fade in /srv/www/htdocs/berliner-weisse-kultur/www.berlinerweissekultur.com/wp-content/plugins/briefcase-elementor-widgets/widgets/bew_fullpage.php on line 1944

Über uns

Handwerks Brauerei frühes 20 jJahrhundert

Unsere Leidenschaft gilt der Berliner Weißen und anderen sauren, wilden Bieren. Der Berliner-Weiße-Kultur e. V. fördert die traditionelle Berliner Weiße durch das Bier-Festival Berliner-Weiße-Gipfel, durch Workshops, Vorträge und weitere Veranstaltungen. Er unterstützt die Vernetzung von Brauer*innen, den Erfahrungsaustausch und die Vertiefung des Wissens über die Berliner Weiße. Die sinnlichen, geschmacklichen Erfahrungen von Berliner Weißer und anderen sauren, wilden Bieren bereiten uns besondere Freude. Wenn du dich für unsere Satzung interessierst, kannst du hier mehr erfahren.

Das Team

Andreas

Der Kommunikator

Sylvia

Die Netzwerkerin

Stefan

Die Besonnene

Ulrike

Die Wissende

Franz

Der Organisator

Hendrik

Der Entdecker

Regine

Die Kluge

We want you

for Berliner Weisse

1137px-L'Illustration_1862_gravure_Le_caveau_Gambrinus_à_Marseille
Einladungskriterien

Wir fördern durch unsere Aktivitäten handwerkliches Brauen ohne industrielle Zusatzstoffe. Für das Bier-Festival Berliner-Weiße-Gipfel haben wir zu diesem Zweck Einladungskriterien aufgestellt.

Berliner Weiße Gipfel der 2.

Berliner

Handwerk, was ist das? Was bedeutet handwerkliches Brauen? Des öfteren werden Craft Brewing und Handwerk gleichgesetzt.
Schweift der Blick nach Bierfranken, wird klar, handwerkliches Brauen – oder wie soll das Brauen der meisten Brauereien zwischen Bamberg und Bayreuth genannt werden – orientiert sich bis auf wenige Ausnahmen an Traditionen und nicht an Kreationen.
Um noch ein wenig mehr Verwirrungen zu erzeugen, Craft Brewing kann nicht nur handwerkliches Brauen sein, sondern ist es in vielen Fällen auch.
Wo sind die Gemeinsamkeiten?
Handwerk läßt sich sich als eine Tätigkeit definieren, die um ihrer selbst willen gut gemacht wird. Dieser Anspruch, etwas um seiner selbst willen gut zu machen, impliziert ein dauerhaftes Lernen, Erfahren der Bedingungen für das „gute Produkt“, ein Auseinandersetzen mit der Güte der Rohstoffe, ein dauerhaftes Verbessern der Fertigungsprozesse. Erfahrung und Intuition, Trial and Error begleiten den handwerklichen Erkenntnisgewinn, die Aneignung von handwerklicher Fertigkeiten.
Die Güte des geschaffenen Produkts ist für den/die Nutzer*innen Zeugnis handwerklichen Tuns, das gegenseitigen Kennenlernen von Handwerker*innen und Verbraucher*innen ist ein weiterer Weg, die Ernsthaftigkeit handwerklichen Arbeitens zu erfahren.
Die Leidenschaft zum Produkt kann sich einerseits an dem Bewahren von Traditionen orientieren, sich andererseits in Kreativität entfalten – es ergeben sich neue Eindrücke, Erlebnisse in Bezug auf das Produkt.
Als wirtschaftlich Agierende sind Handwerker*innen den Erfordernissen ökonomischen Handelns ebenso unterworfen wie alle, die nicht völlig autark leben. Handwerkliche Unternehmungen sind inhaber*innengeführt (Einzelperson oder kollektive Organisationsformen können dies darstellen), sie sind aber unabhängig von den Rendite-Erwartungen der Kapitalgeber*innen. Dies gibt dem guten Handwerk einen Freiraum, welche das renditeorientierte Industrieunternehmen nicht hat.