Berliner Berg und Restaurant Barra

Berliner-Weiße-Kultur e.V.

Berliner-Weiße-Kultur e.V.

Unsere Freunde von Berliner Berg haben zum Berliner-Weiße-Gipfel ein Foodpairing mit dem Restaurant Barra in Neukölln vereinbart.

Hier die Eigenbeschreibung:

Barra ist ein Nachbarschaftsrestaurant, in dem kleine Gerichte zum Miteinanderteilen serviert werden.
Das täglich wechselnde Speiseangebot richtet sich nach den Jahreszeiten und den Produkten höchster Qualität, die wir bekommen können.
Naturweine, Craft-Bier, Cider und saisonale Softdrinks stehen auf der Getränkekarte.

Hier einige Zitate aus Kritiken zum Restaurant Barra

Mitvergnügen https://mitvergnuegen.com/2019/barra-neukoelln

„Dass hier nur mit den besten Zutaten gekocht wird, schmeckt man. So auch bei unseren Hauptspeisen: Kabeljau, Porree und Sauce Tartare und Schweinenacken, Cavolo Nero und Quitte. Das Fleisch ist so saftig-zart, dass das Messer fast widerstandslos durchschneidet. Den Fisch bezieht das Barra unter anderem von Küstlichkeiten, bekannt aus der Markthalle Neun, das Fleisch von Kumpel & Keule.“

Q.uiz https://www.qiez.de/tapas-restaurant-berlin-regional-barra/

„Das Barra bezeichnet sich selbst als Nachbarschaftsrestaurant. Ein guter Nachbar teilt auch gerne mal sein Essen, beispielsweise wenn deine Milch ausgegangen ist. Von daher ist es nicht verwunderlich, dass sich das neue Restaurant im Schillerkiez auf Tapas spezialisiert. Neben den Gourmet-Snacks wie Gillardeau Austern, Rosmarin Foccacia, fancy Käsebällchen namens Comte Choux Buns oder Parmaschinken gibt es auch die Hauptspeisen zum Teilen. Es kommem vor allem hochwertige, regionale Lebensmittel der Saison auf den Teller.“

Tip https://www.tip-berlin.de/das-barra-in-neukoelln

Und plötzlich sitzen wir vor Tellern, die keiner Erklärung mehr bedürfen. Chicorée, Birne und Young Buck, ein nordirischer Blauschimmelkäse. Oder Sellerie, Quitte und geräucherter Aal von der Fischerei am Stechlinsee. Diese beiden Gerichte stehen exemplarisch für das, was es im Barra zu essen gibt. Eine Küche, die ganz leise, ja unaufgeregt daherkommt. Und die doch sehr selbstbewusst so schmeckt, als seien die ganzen Verwirrspiele, der Zubereitungsschabernack und all die erklärungs- oder zumindest doch erzählungsbedürftigen Fermentations-, Röst- oder Garverfahren einer neuen oder eben nordischen Küche nur das notwendige Vorspiel gewesen für einen Geschmack, der nun ganz bei sich selbst angekommen ist.

Am Sonntag, 02.06., wird sich die Küche des Barra mit der Berliner Weißen von Berliner Berg, gebraut von Cristal Peck, vermählen.

Hier die Daten zur Reservierung:

BWG Dinner@Barra
Sonntag 2.6., 18:30-22:00

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.