Foodpairing bei Brlo

Speiseauswahl
Berliner-Weiße-Kultur e.V.

Berliner-Weiße-Kultur e.V.

Food pairing bei Brło mit Berliner Weiße von Berliner Brauereien

Die Berliner Weiß von den Berliner Brauereien Berliner Berg, Brło, Brauerei Lemke und Schneeeule trifft auf die saisonalen Gerichte vom BRLO BRWHOUSE. Dem einzigen Brauhaus in Deutschland, dass vom Gault&Millau ausgezeichnet wurde.

Eigendarstellung:

„Der Star auf der Karte ist Gemüse – fermentiert, eingelegt, gesmoked, auf Salz oder in Salzkruste gegart. Denn für uns ist Gemüse nicht gleich Gemüse und hat das Hauptaugenmerk in der Küche eindeutig verdient. In den Smoker kommt auch herrliches Fleisch aus der Region, spielt aber eher eine Nebenrolle. Wie auch beim Bier achten wir auch im Restaurant sehr auf die Zutaten und setzen uns dafür ein lokale Produzenten aus der Region zu stärken. Daher wechselt unsere Karte auch mehrmals im Jahr und passt sich immer der aktuellen Saison an.“ so der gastronomische Leiter Ben Pommer, der das Konzept entwickelte. Umgesetzt wird es von Küchenchef Thorsten Einicke und seinem Team.

Doch das kulinarische Programm hört sich nicht nur toll an, es schmeckt auch fantastisch. Hier wird Brauhausküche auf höchstem Niveau serviert.
Oft besteht zwischen Eigendarstellung und Küchenrealität eine Diskrepanz. Hier aber stimmen Anspruch und Realität überein. Brauhausküche auf höchstem Niveau. Das Konzept wurde und wird entwickelt von Ben Pommer, Küchenchef Thorsten Einicke setzt es kreativ um.

 
Das BRLO Team empfiehlt folgendes Bier- und Food-Pairing:
 

Die Biere zum Kombinieren nach den Empfehlungen des Brło-Teams

Das Bier des Gastgebers

Brlo Brut of Roses

Handgepflückte Oregon-Hagebutten und Hibiskusblüten verleihen dem Bier einen rosigen Schimmer und ein Aroma nach Blumen und Blüten, während die Champagnerhefe unsere rosa Liebesbeziehung krönt und unserem „Rosé-Sekt“ den typischen trockenen Geschmack verleiht.

Berliner Berg: Schiller-Weiße

Der Berliner-Weiße-Gipfel zollt dem großartigen Bierstil unserer Stadt Anerkennung, daher haben wir dieses Jahr für das Festival etwas wirklich Besonderes gebraut!
Unsere Schiller-Weiße stellt unsere eigene Kultur aus der Kopfstraße filigran und ausgewogen heraus. Eine leichte Säure geht einher mit großer Komplexität, die wir mit einer vielschichtigen Vergärung mit verschiedenen Lactobacilllus-Stämmen und mehreren Saccharomyces- und Brettanomyces-Hefestämmen erzielen.
Nuancen von weißen Trauben und Limettenschale, weiche Malznoten und ein leichtes blumiges Bouquet spielen zusammen und machen aus unserer Schiller-Weißen das perfekte Bier, um unsere Berliner Biertradition zu feiern!

Brauerei Lemke: Budike Weisse:
Eine Berliner Weiße nach ganz traditioneller Rezeptur; mit Milchsäurebakterien und Brettanomyces-Hefen vergoren. Sie duftet nach französischem Cidre und Apfelmost, der erste Geschmack erinnert an geriebene Boskoop-Äpfel. Beim zweiten Schluck offenbaren sich zudem Orangen-Zitrusnoten, Melone, Gurke, Dill und Senfkörner. Anfangs süß, dann dezent säuerlich klingt das Bier schließlich harmonisch und rund aus – ein wunderbar komplexes Geschmackserlebnis.

Schneeeule: “Scharfe Irmi” ist die Chili-Version unserer Irmgard. Berliner Weisse mit 1 kg frischem Ingwer per hl, ohne Hopfen, dafür mit Granatapfel-, Orangen- und Zitronenschalen und viel frischen Habaneros vergoren. Sauer, scharf und sprudelig.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.