Brauerei Lemke

Oliver Lemke
Berliner-Weiße-Kultur e.V.

Berliner-Weiße-Kultur e.V.

Die Brauerei Lemke haben wir schon auf unsere Startseite beschrieben, deshalb hier mehr Bierbeschreibungen als Brauereibeschreibung. Kurz gesagt, hier wird die Philosophie der Brauerei Lemke, geprägt durch den Namensgeber und Eigner Oliver Lemke, dargestellt.
Bis ein Bier bei Lemke in den Handel kommt, wird lange getüftelt, verbessert und an allen möglichen Stellschrauben gedreht. Malz, Hopfen, Hefe, Gärführung werden so optimiert, bis alles der Ausgangsidee entspricht.

Berliner Weisse Range Brewery Lemke

Zu den Berliner Weißen der Brauerei Lemke:

Eigenbeschreibung:

Budike Weisse:

Eine Berliner Weiße nach ganz traditioneller Rezeptur; mit Milchsäurebakterien und Brettanomyces-Hefen vergoren. Sie duftet nach französischem Cidre und Apfelmost, der erste Geschmack erinnert an geriebene Boskop-Äpfel. Beim zweiten Schluck offenbaren sich zudem Orangen-Zitrus-Noten, Melone, Gurke, Dill und Senfkörner. Anfangs süß, dann dezent säuerlich klingt das Bier schließlich harmonisch und rund aus – ein wunderbar komplexes Geschmackserlebnis.

Ratebeer

Ich habe gerade ein 3%-iges Bier getrunken, und es war einfach toll. Eine Premiere! Berliner Weiße in ihrer besten Form! Limonade mit Alkohol, mit Geschmack nach Salz und Aprikosen. Absolut erfrischend, ein Meisterwerk! Im Abgang geprägt durch Milchsäurebakterien, wie ich es mag. Und es war die absolut beste Wahl, um den Geschmack von Imperial IPA/Stout aus dem Mund zu kriegen.

0,33-l-Flaschen frisch ins Pokalglas an der Quelle am Charlottenburger Schloss NOV 2018. – – Kurz gesagt (ich werde es in verschiedenen Stadien und unterschiedlich lange gealtert immer wieder probieren): die hervorragende Ausgewogenheit zwischen milchsauer und passenden subtilen erdigen Noten der in der Brauerei selbstgezogenen Brett bringt eine Vielzahl natürlicher saurer (Apfel, Pickles), pikanter (selbstgemachte Limonade) und gewürzbetonter (weißer Pfeffer, ja: Dill, Senfsaat) Aromen hervor, mit denen sich person immer weiter beschäftigt, um die geschmacklichen Tiefen dieses Juwels auszuloten. Spitzer als eine frische, sich eher langsam entwickelnde Marlene von Schneeeule, mit lässiger Ausgewogenheit zwischen süß und sauer und wenig hervorstechenden Milchsäurenoten. – Ich halte dieses Bier für ein neues Musterbeispiel für vielschichtige Subtilität im Vergleich zu den internationalen Milchsäurebomben:…

Himbeer Weisse  European Beer Star Silber

Eigenbeschreibung

Himbeer Weisse / Kirsch Weisse:

Die traditionelle Berliner „Budike“ Weisse reifte auf echten Himbeeren bzw. Kirschen. Das sorgt nicht nur für die kräftigen Farben, sondern auch für üppige Frucht-Aromen: Die Himbeer Weisse kommt knackig fruchtig-erfrischend daher, die Kirsch Weisse etwas milder und mit ganz dezenter Frucht-Süße. Beide sehr balanciert, komplex und einfach funky – und definitiv ohne Sirup.

2018 European Beer Star Silber Gewinner in der Kategorie „TRADITIONAL BELGIAN-STYLE LAMBIC, GEUZE, AND FRUIT GEUZE“.

Ratebeer

Flasche bei Lemke. Rötlich trüb mit kleiner Schaumkrone. Frisch, himbeersäuerlich mit leicht brotiger Note. Wirklich erfrischend und gut trinkbar. Viel besser als erwartet.

Vollmundiger, stark säuerlicher Beginn von Himbeere. Natürlich, wenig holzig, die Säure bleibt intensiv. Langer fruchtiger Abgang. Lecker!

Fruchtweisse_3

Eigenbeschreibung

Waldmeister Weisse:

Hier sind Kräuter im Spiel: Die traditionelle „Budike“ Weisse reifte auf echtem Waldmeister. Die kräutrig-herben Aromen des Waldmeisters verleihen der Weissen eine überraschende Geschmacksebene und sind perfekte Ergänzung der milden Säure. Auch die Waldmeister Weisse kommt definitiv ohne Sirup aus.  1

Ratebeer

Im Glas trübes helles Bernsteingelb mit mittlerer Schaumkrone. Geruch funky, nach Karamell, Tabak, ,mit milchsauren Noten. Geschmack nach Karamell, süßlichen Malzen, Milchsäure, kräftig säuerlich, stark sauer im Abgang. Nicht sicher, ob ich den Waldmeister schmecke, vielleicht bringt er etwas Süße und Holznoten ins Bier.

Theke
Different Weisse

Eigenbeschreibung

Berliner Eiche:

Bei der „Berliner Eiche“ ließen wir unsere traditionelle Berliner „Budike“ Weisse auf Eichenholz reifen. Hier verbinden sich nun die zart würzigen und an Vanille erinnernden Aromen des Holzes mit der belebenden Frische der Budike. Komplex, rund und harmonisch.

ratebeer

Fruchtig-säuerliche Nase. Das Bier präsentiert sich zunächst trocken-fruchtig. Viel frisches Holz und Fruchtigkeit. Leicht trinkbar mit schönem und weichem, säuerlichem Nachgeschmack nach Holz. Insgesamt sehr leicht, erfrischend, mit gutem Rückgrat von Holz und Kräutern.

im Glas trüb, schwach golden mit großer, aber nicht stabiler Schaumkrone. Geruch nach Kräutern, Holz, Heu. Geschmack nach Kräutern, Vanille, Eichenholz, Champagner brut. Stark säuerlich, sehr trocken.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.